Auftaktveranstaltung zur Datenbank „ExpertInnenpool“ Gender&Diversity

5. Februar 2015

„Unsere Mitarbeiterin fällt 4 Wochen früher aus als geplant. Ihre Wehen haben frühzeitig eingesetzt und der Arzt hat ihr absolute Bettruhe verschrieben“ berichtet die Führungskraft sichtlich betroffen in der Teamsitzung. „Na bravo, jetzt müssen wir doppelt soviel Arbeit leisten“ klagt ein Mitarbeiter.  (Szenenausschnitt aus dem Gender und Diversity Workshop)

Von eintönigen Theorien über familiengerechte Führung konnte bei der Auftaktveranstaltung an der HTWG Konstanz keine Rede sein. Mittels einer neu entwickelten Theatermethode, moderiert von Marion Woelki (Universität Konstanz), konnten die Teilnehmenden ihre Gender- und Diversitykompetenz auf innovative Weise erweitern. Drei Improvisationskünstler stellten typische Szenen aus dem Hochschulalltag dar. Die Interessierten aus den IBH-Hochschulen konnten mit „Regieanweisungen“ direkt Einfluss nehmen und somit die Wirkung der Veränderung direkt erleben. Der Hintergrund dieser Veranstaltung ist eine Datenbank „ExpertInnen-Pool“, die von der AG Gender & Diversity entwickelt wurde. In dieser Datenbank werden ExpertInnen zu finden sein, die bereit sind, an anderen IBH-Hochschulen Vorträge, Workshops, Trainings etc. zu den Themengebieten Familienfreundlichkeit, Gleichstellung und Diversity durchzuführen. Die Datenbank soll dieses Mitte 2015 online geschaltet werden.