Crossmediales Arbeiten: Internationale Tagung der Arbeitsgruppe Kommunikation

7. Dezember 2017

Newsroom-Konzepte und weitere Ideen für die Hochschulkommunikation standen im Zentrum der von der AG Kommunikation organisierten Tagung „Cross Media“ an der FH Vorarlberg. Expertinnen und Experten aus der Hochschul- und Wissenschaftskommunikation, aus Medienhäusern und der Kulturbranche diskutierten mit Kommunikatoren aus den IBH-Mitgliedshochschulen darüber, welche Strategien und Organisationsformen für die Hochschulen aus der Bodenseeregion interessant und umsetzbar sein könnten.

Dabei zeigte zum Beispiel Jürg Dinner, Kommunikationsleiter der Universität Zürich, die Arbeitsweisen des Newsrooms der UZH auf, Chris Höfner, stellvertretende Geschäftsführerin von TEMPUS CORPORATE präsentierte Schritte zur Implementierung von Kommunikationsstrategien an Hochschulen und der Leiter der Digitalredaktion der Frankfurter Neuen Presse Tobias Köpplinger zeigte, wie sich die FNP dem digitalen Wandel stellt. Insgesamt wurde deutlich, dass hinter dem Konzept „Cross Media“ mehr als das nur das Zusammenspiel mehrerer (Online-) Kanäle steckt und erfolgreiche Strategien hohe Anforderungen an die interne Organisations- und Kommunikationskultur stellen.