Summerschool für EnergiewendegestalterInnen in der Bodenseeregion

Die nachhaltige Transformation von Energiekulturen in der Bodenseeregion steht im Zentrum einer von der IBH geförderten Summerschool vom 4. bis 8. Juni an der Zeppelin Universität Friedrichshafen. Gemeinsam mit PraktikerInnen der Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft aus der Bodenseeregion arbeiten Studierende und Doktorierende an anwendungsoffenen Lösungen für für nachhaltige Energiekulturen in der Bodenseeregion.

Hinter der Summer School steht ein Konsortium aus Zeppelin Universität, Fachhochschule Vorarlberg und der HTWG Konstanz. Zusammen mit Stakeholdern aus verschiedenen Praxisfeldern und zivilgesellschaftlichen AkteurInnen soll die Sommer School 2018 als Pilotprojekt konzipiert und durchgeführt werden. Nach einer gründlichen Auswertung, Reflexion und Überarbeitung der ersten Pilot-Summer School soll das Format in den Folgejahren weiterentwickelt und regelmäßig an unterschiedlichen Standorten der Bodenseeregion realisiert werden. Die Summerschool wird von der IBH als Projekt zur Innovation in der Lehre gefördert.
 

Flyer

Anmeldung