IBH fördert Tagung zu Professionellen Lerngemeinschaften im Bildungswesen

12. März 2018

Was sind eigentlich professionelle Lerngemeinschaften? Wie können diese organisiert werden und in die schulische Bildung und an Hochschulen integriert werden? Diesen Fragen ging eine von der IBH geförderte internationale Tagung an der PH Weingarten nach.

Über drei Tage setzten sich 180 TeilnehmerInnen aus dem Bildungswesen und der Wissenschaft im Rahmen der Tagung „Professionelle Lerngemeinschaften als Entwicklungsinstrument im Bildungswesen“ mit diesen Fragen auseinander. In Fachvorträgen, in denen das Instrument der Professionellen Lerngemeinschaft konzeptionell eingeordnet und empirische Befunde zur Diskussion gestellt, in Werkstattberichten und Workshops, in denen die Praxis Professioneller Lerngemeinschaften vorgestellt sowie in Erfahrungsaustauschen zur Weiterentwicklung dieses Formats diskutierten die TeilnehmerInnen über die Einbindung von professionellen Lerngemeinschaften in Schulen und Hochschulen. „Die Tagung war für mich und unsere zwei Lehrkräfte wirklich bereichernd und hat uns einige Impulse für die Umsetzung einer PLG an unserer Schule gegeben“, freute sich Christine Kullen, Konrektorin der Gemeinschaftsschule Frickenhausen, über die Diskussion und neue Impulse für ihre tägliche Arbeit.

Zur Veranstaltungswebsite

(Bild: PH Weingarten / Theresa Spath)