E-Destination Bodensee

Elektromobilität gilt als Zukunftstechnologie und ist mit positiven Auswirkungen auf die Umwelt und einer Mobilitätswende verbunden. Insbesondere im Tourismus ergeben sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Diese Potenziale werden in der Bodenseeregion noch nicht ausreichend genutzt. Daher ist es das Ziel des Projekts, Erfolgsfaktoren und Hemmnissen von touristischer E‐Mobilität zu erfassen.

Das Projekt besteht aus drei Teilen: Erfassung und Vernetzung touristischer E‐Mobilitäts‐Angebote in der Bodenseeregion, Erstellung eines Strategie‐ und Handlungskonzeptes EMobility Bodensee, sowie die Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle und Angebotspakete unter Einbezug von ubitricity. Ubitricty bietet ein innovatives Ladekabel und damit einen niederschwelligen Zugang zu Elektromobilität an und wird das Projekt als Industriepartner unterstützen. Das Projekt leistet einen positiven Beitrag für Umwelt und Wirtschaft und bereitet den Aufbau der E‐Destination Bodensee vor.

Dieses Projekt wird als Schwerpunktprojekt zum Thema „Mobilität“ gefördert.

Keywords: E-Mobilität, Tourismus

Beteiligte Projektpartner: HTWG Konstanz (Projektleitung), Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW

Praxispartner: ubitricity ‐ Gesellschaft für verteilte Energiesysteme mbH

Projektlaufzeit: 1.1.2016 – 31.12.2017

IBH-Projektposter: IBH_ProjektPlakat_A0_EDestination