Gewerbegebiete 4.0

Wettbewerbs- und zukunftsfähige Unternehmensstandorte im Bodenseeraum

Die Bodenseeregion ist ein dynamischer Wirtschaftsraum mit einer starken, wissensintensiven Industrie. Mit der Digitalisierung verändern sich Produktions- und Arbeitsformen (z.B. Smart Factories, Coworking) aber auch die Anforderungen an die Planung und das Management attraktiver Unternehmensstandorte. Gleichzeitig führt das anhaltende Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum in diesem herausragendem Natur- und Landschaftsraum zu Konflikten bei der Gewerbeflächenbereitstellung. Im Projekt Gewerbegebiete 4.0 werden in einer interdisziplinären Herangehensweise diese Anforderungen an wettbewerbs- und zukunftsfähiger Unternehmensstandorte mittels Trendanalysen und Fallstudien analysiert. Darauf aufbauen werden innovative Strategien und Instrumente für eine bedarfsgerechte und nachhaltige (Weiter-)Entwicklung von Gewerbegebieten in einem intensiven, bodenseeweiten Dialog mit Praxisakteuren aus Politik und Verwaltung, Unternehmen und Immobilienwirtschaft herausgearbeitet und zielgruppengerecht aufbereitet.

Keywords: Standortfaktoren in einer digitalen Wirtschaft, Standortmanagement und Wirt-schaftsförderung, nachhaltige Siedlungsentwicklung.

Beteiligte Projektpartner: HTWG Konstanz (Projektleitung), HSR Hochschule für Technik Rapperswil , Universität St. Gallen

Projektlaufzeit: 1.1.2018 – 31.12.2019

Zum Interview mit dem Projektteam