Korrosion bei hybriden Baugruppen – Massnahmen zur Vermeidung

Die Anwendbarkeit von leistungsfähigen Werkstoffsystemen wird häufig durch Wechselwirkungen eingeschränkt. Das Vorhaben zielt auf die Erhöhung der Lebensdauer und Leistungsfähigkeit von CKF-Metall-Hybridstrukturen durch die aktive und passive Vermeidung von Korrosion ab. Durch den Zusammenschluss von Herstellern und Anwendern sollen gemeinsam klare Anforderungen definiert, bekannte Maßnahmen auf deren Tauglichkeit geprüft und neue Methoden sowie allgemeine Richtlinien erarbeitet werden.

Durch den Verbund der NTB Buchs und der HTWG Konstanz mit einschlägigen Fachkompetenzen in den Bereichen der Werkstofftechnik, Bauteilanalyse und Konstruktionslehre sowie die Vernetzung und Einbindung in nationale und internationale Fachverbände ist der Grundstein für eine systematische Aufarbeitung der Themenstellung gelegt. Durch die Einbindung von Industrieunternehmen aus Bodenseeregion soll insbesondere auf deren Anforderungen Rücksicht genommen werden und ein entsprechendes Cluster entstehen.

Keywords: Korrosion, Werkstoffsysteme, Initialprojekt

Beteiligte Projektpartner: HTWG Konstanz (Projektleitung), NTB Buchs

Projektlaufzeit: 1.1.2018 – 31.12.2018