KUBEX

Kollegiales Unterrichtscoaching und Entwicklung experimenteller Kompetenz im Unterrichtspraktikum (KUBEX)

Mit der Studie werden Effekte einer Intervention zu Kollegialem Unterrichtscoaching (Kreis & Staub  2009, 2013) im Zusammenhang mit einem fachdidaktischen Lernimpuls auf die Entwicklung professioneller Kompetenzen zukünftiger Lehrpersonen untersucht.

Die Interventionsstudie zielt darauf,  grenzüberschreitende Expertise zur Entwicklung fachdidaktischer und kooperativer Kompetenz für die Unterrichtsplanung aufzubauen. In einem quasi-experimentellen, multimethodischen Design (Expertenbefragung, Tests, Fragebogen, Videoaufnahmen gemeinsamer Unterrichtsplanung, schriftliche Unterrichtsplanungen) werden Effekte der Intervention auf (a) Wissen und Überzeugungen bezüglich kooperativer Unterrichtsplanung, allgemein didaktischer sowie fachlicher und fachdidaktischer Wissensbestände zum Experimentieren in Biologie und (b) auf das Planungshandeln von Studierenden untersucht. Die Intervention findet im Rahmen von Seminaren zur Vorbereitung von Praktika statt. Die Stichprobe besteht aus ca. 110 Studierenden (Lehramt Biologie, Sek I) der Pädagogischen Hochschulen SG, TG, WE und ZH. Als Analysemethoden werden verschiedene quantitative und qualitative Verfahren eingesetzt.

Die Studie greift Forschungsdesiderate auf, denen sowohl aus wissenschaftlicher Perspektive als auch in der Praxis hohe Relevanz zukommt: Beide Themenbereiche (unterrichtsbezogene Zusammenarbeit von Lehrpersonen und fachdidaktische Kompetenz zum Experimentieren im NW-Unterricht) stehen im Fokus des aktuellen Diskurses über die Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen. Die fachbereichs-, institutions- und grenzüberschreitende Kooperation zwischen den Projektpartner/ innen ermöglicht ein Projektdesign, mit dem sich die Förderung professioneller Kompetenzen zukünftiger Lehrpersonen ganzheitlich untersuchen lässt und in dem interdisziplinär neue Erkenntnisse generiert werden.

Tagung: Fachdidaktisches Mentoring in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung

Die Ergebnisse des Projektes wurden am 27. November 2015 im Rahmen einer Tagung vorgestellt. Die Veranstaltung trägt zur Dissemination der wissenschaftlichen und praxisrelevanten Erkenntnisse aus der IBH-Studie sowie aus weiteren Projekten bei, welche sich durch die Verknüpfung von Fachdidaktik und Mentoring im Hinblick auf Unterrichtspraktika auszeichnen. Ziel ist die Anregung themenbezogener Diskussionen über die Weiterentwicklung der schulpraktischen Ausbildung von Lehrpersonen in der Bodenseeregion und der Wissenstransfer zwischen Ausbildungsinstitutionen und beteiligten Akteurinnen und Akteuren in der Schweiz, Deutschland und Österreich. Die Tagungsbeiträge geben Anregungen zur Weiterentwicklung der Lehrerinnen- und Lehrerbildung durch Mentoring und Coaching in berufspraktischen Lernumgebungen in Verbindung mit fachdidaktischen Ausbildungselementen.

Beteiligte Hochschulen: PH Thurgau (Projektleitung), PH Weingarten, PH St.Gallen und PH Zürich

Projektlaufzeit: 1.1.2014 – 31.12.2015

Projektseite PH Thurgau

Projektseite PH Weingarten

Projektseite PH St. Gallen

Projektseite PH Zürich

ProjektPlakat_A4_Kubex

Tagung – Fachdidaktisches Mentoring in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung

Medienmitteilung zur Tagung

Interview mit Projektleiterin Prof. Dr. Annelies Kreis