Women’s Business Management Contest

Die IBH-AG Karriere veranstaltete am 2.10.2015 den ersten Women’s Business Management Contest für Studentinnen und Doktorandinnen der IBH-Mitgliedshochschulen an der Universität Konstanz.

Ziel des Contests war es, dass die Teilnehmerinnen
• sich in ihren Management-Kompetenzen ausprobieren und reflektieren können,
• Feedback zu ihren Kompetenzen aus der eigenen Gruppe (sowie im weiteren Durchgang von Expertinnen und Experten) bekommen,
• ihre Kompetenzen durch begleitende Workshops und Vorträge ausbauen können,
• ihre Work/Life Balance und Genderstereotypen im Kontext der Karriereplanung reflektieren,
• Netzwerke aufbauen können (innerhalb ihrer Gruppe, mit den Expertinnen und Experten, mit Unternehmensvertreterinnen und -vertretern).

Die Bewerberinnen für den Contest müssen ein Referenzschreiben sowie einen Lebenslauf vorlegen. Bei der Auswahl der Teilnehmerinnen wird darauf geachtet, dass sie die verschiedenen Fachbereiche der IBH-Hochschulen abbilden und aus den verschiedenen IBH-Ländern stammen. Ca. 20 Expertinnen und Experten aus den Hochschulen und der Wirtschaft (BeobachterInnen in den Workshops, ReferentInnen und TrainerInnen in den Workshops, MentorInnen aus den beteiligten Mentoringprogrammen) werden die Bewertung vornehmen. Ca. 10 Organisatorinnen und Organisatoren aus der AG Karriere und einzelne Expertinnen aus der AG Gender und Diversity sind in das Auswahlverfahren, die Vorbereitungen des Contests und die Jury-Arbeit involviert.

In den Contests sollen folgende Kompetenzen erkennbar und bewertet werden:
• Strategisches Denken
• Selbstmanagement
• Führungskompetenzen  (z.B. familien- und gesundheitsbewusste Führung, gender- und diversitygerechte Teamführung) zeigen
• Anwendung von im Studium erworbenen Kompetenzen (Transferleistung)
• Umgang mit Widerständen in einer „negativen“ Kommunikation (Durchsetzungsvermögen)
• Auseinandersetzung mit Vorurteilen und Stereotypen, auch den eigenen um interkulturelle Kompetenzen zu schulen

Die Veranstaltung wurde von der IBH als „Grosse WTT-Tagung“ gefördert.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.