Raumkultur und Identität

Inwiefern eine von der Architektur und dem Städtebau geschaffene Raumkultur eine neue Identität für eine Bevölkerung etablieren kann, ist die Frage, die im Rahmen dieser internationalen und interdisziplinären Tagung beantwortet werden soll. Raumkultur wird als räumlicher Ausdruck einer Gesellschaft und ihrer Kultur verstanden. Diese kann sich auf der Ebene der Baukultur, aber auch auf einer abstrakteren, immateriellen und räumlichen Ebene etablieren. Sie kann sowohl das Resultat zufälliger und nicht steuerbare Prozesse, als auch der Ausdruck eines mehr oder weniger bewussten, gestalterischen Willens sein. Die Tagung soll ein Forum für eine offene und interdisziplinäre Diskussion sein. Sie versteht sich als Augenblick des Wissensaustausches zwischen den beteiligten Personen, den Institutionen, der Öffentlichkeit und der Regierung Liechtensteins.

Die Veranstaltung fand vom 20.-21.4.2012 an der Universität Liechtenstein statt.