Schweiz ab 1.1.2017 voll assoziiert an HORIZON 2020

19. Dezember 2016

Der Schweizerische Bundesrat hat am 16. Dezember 2016 das Protokoll zur Ausweitung der Personenfreizügigkeit auf Kroatien ratifiziert. Die Schweiz erfüllt somit die notwendige Bedingung für die vollständige Assoziierung an das europäische Programm für Forschung und Innovation HORIZON 2020 ab dem 1. Januar 2017. Dies bedeutet, dass Forschungsinstitutionen aus der Schweiz an sämtlichen Ausschreibungen innerhalb von Horizon 2020 teilnehmen können und dass die Projekte im Erfolgsfall direkt von der EU finanziert werden. Laufende Verbundprojekte aus HORIZON 2020, deren Vertrag vor dem 1.1.2017 unterzeichnet wurde, sind von der Änderung nicht betroffen. Sie werden weiterhin vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) finanziert.

Hier finden Sie weitere Informationen.