Potenziale nutzen – Karriere strategisch planen

Die IBH-AG Karriere lädt zum Workshop „Potenziale nutzen – Karriere strategisch planen“ für Studierende, Promovierende und Absolvent/innen vom 19. September – 20. September 2014 an die Universität Zürich ein. Die Trainerin Sonja Hachenberger (vivere Persönlichkeitsbildung) begleitet die Teilnehmenden in diesem Workshop bei der Sichtbar- und Nutzbarmachung ihrer Potenziale für ihr erfülltes Berufsleben. Berufliche Zufriedenheit wird von drei Faktoren bestimmt: Interessen, Kenntnissen und Fähigkeiten sowie Persönlichkeit. Im Studium werden die Studierenden bestens mit Wissen versorgt, sie haben eine solide Ausbildung und kennen ihre Interessen. Die erfahrene Trainerin geht folgenden Fragen nach: Welche Potenziale bringe ich mit? Wo sind meine Stärken, Kompetenzen und Leidenschaften? Und wie nutze ich diese für meine Karriereplanung? Traumjobs werden weniger gefunden sondern geschaffen.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Anmeldungen sind bis 4.9.2014 unter career.service@uni-konstanz.de möglich. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.


Sommerworkshop Projektmanagement für Studierende, Promovierende und AbsolventInnen

Erfolgreiches Projektmanagement setzt gute Methodenkenntnisse voraus, aber auch eine Reihe überfachlicher Kompetenzen. Projektmanagement-Know-how gehört heute zu den wichtigsten Kernkompetenzen von Fach- und Führungskräften.

Die IBH-AG Karriere bietet vom 29.7.-1.8.2014 einen Sommerworkshop Projektmanagement für Studierende, Promovierende und Absolvent/innen an. Neben allgemeinen Grundlagen des Projektmanagements stehen die Planung, Steuerung und Verfolgung sowie die Rolle der Projektleitung im Vordergrund.

Referent des Workshops ist Bernt Klein, Inhaber train-i „Training und Beratung individuell“ und Leiter Bildung am Deutschen Institut für Nachhaltige Entwicklung e.V.

Eine Anmeldung ist bis 30.6.2014 unter info-mentoring@uni-konstanz.de möglich. Nähere Informationen erhalten Sie über den Einladungsflyer.


Tagung der IBH-AG Karriere: „Karriere fördern – Ressourcen stärken – vorbereitet auf das Arbeitsleben?“

Die AG Karriere der Internationalen Bodensee-Hochschule entstand durch eine Zusammenführung der IBH-Programme „Bodensee-Mentoring“ und „Vernetzung der Career Services am Bodensee“. Mit der Tagung „Karriere fördern – Ressourcen stärken – vorbereitet auf das Arbeitsleben?“  vom 12. und 13. Juni 2013 in Konstanz wurde eine Veranstaltung angeboten, die fachlich sowohl die Arbeitsbereiche der Mentoringprogramme wie der Career Services der Hochschulen anspricht. Im Mittelpunkt der Tagung stand das Selbstverständnis karrierefördernder Programme an Hochschulen in der Bodenseeregion. Mit Frau Prof. Dr. Cornelia Niessen von der Friedrich-Alexander Universität Erlangen -Nürnberg und Herrn Ralph Pitan von der Aesculap AG konnten Experten zu Fragen der Arbeitspsychologie und der Personalentwicklung gewonnen werden. Darüber hinaus wurde das Konzept der Employability (vorgestellt von Wolfgang Link, Zeppelin Universität) einer Förderung von Karriereressourcen durch ein selbstgesteuertes Karrieremanagement (vorgestellt von Roger Gfrörer, Universität Zürich) gegenüber gestellt. Wie Karriereressourcen gefördert und Career Service hierzu einen Beitrag leisten können, war Gegenstand der anschliessenden Workshops.

16 Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Mitgliedshochschulen der Internationalen Bodensee-Hochschulen erlebten interessante Vorträge und intensive Diskussionen. Der grenzüberschreitende kollegiale Austausch wurde von allen Teilnehmenden als positiv und inspirierend empfunden und soll zukünftig fortgesetzt werden.