Bildung und Karriere

Lernen und Lehren befinden sich in einem tiefgreifenden Wandel. Informationen sind allgegenwärtig, mobil und häufig frei verfügbar, die Grenzen zwischen formellem und informellem Lernen verwischen zusehends, das lebenslange Lernen wird immer selbstverständlicher. Welche Kompetenzen braucht es, um mit diesen Möglichkeiten angemessen umzugehen? Wie müssen Aus- und Weiterbildung künftig gestaltet werden? Wie können Hochschulen die Potenziale der Digitalisierung sinnvoll nutzen? Fragen wie diesen geht die IBH im IBH-Lab Seamless Learning und weiteren Projekten nach. Zusätzliche Formate widmen sich den Karriereperspektiven und -vorstellungen von Studierenden und Absolventinnen aus der Region.

Lesen Sie hier ein Interview zur Informationskompetenz von SchülerInnen in der Bodenseeregion.

Unsere Projekte

IBH-Lab Seamless Learning
Wissen und Qualifikation sind die zentralen Ressourcen des dezentral strukturierten Bodenseeraums um im internationalen Standortwettbewerb weiter erfolgreich sein zu können. Das IBH-Lab Seamless Learning entwickelt Konzepte für kontextübergreifendes Lernen in Aus- und Weiterbildung.

Messen und Fördern der Informationskompetenz von Digital Natives in der Bodenseeregion
Die Bedeutung der Transformation von Gesellschaften zu digitalen Gesellschaften ist allgegenwärtig geworden. Eine wichtige Grundlage dazu ist die Entwicklung von Informationskompetenz, insbesondere bei den heranwachsenden. Das Projekt hat das Ziel, Informationskompetenz in der Sekundarstufe II in den Ländern der Bodenseeregion zu messen und durch die Entwicklung von innovativen Konzepte zu fördern. Lesen Sie hier ein Interview zur Informationskompetenz von SchülerInnen in der Bodenseeregion.

Einsatz von Virtual und Augmented Reality in der Lehre
In diesem Lehrprojekt entwickeln WissenschaftlerInnen der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaft und der Hochschule Konstanz Instrumente, die die virtuelle Realität auch in der Hochschullehre sinnvoll nutzbar machen sollen. Lesen Sie hier ein Interview mit dem Projektteam.

Karrierefähigkeit: Erfolgsfaktoren des Übergangs von Hochschule zu Beruf
Das Projekt analysiert empirisch die Parameter eines qualifizierten Berufseinstiegs junger AkademikerInnen im interdisziplinären und internationalen Vergleich in der Bodenseeregion. Finden Sie hier die ersten Ergebnisse des Projekts.

Gamification als digitale Lernbegleitung in der Hochschullehre
Digitale Technologien ermöglichen neue Formen der individuellen Lernbegleitenden bei Studierenden an Hochschulen. Das Projekt entwickelt Design-Prinzipien zur Anwendung von Gamification, wodurch die Motivation und das Engagement von Studierenden erhöht werden soll. Die Erkenntnisse dienen als Basis für die didaktische Neukonzeption von Lehrveranstaltungen. 

MOOC Camp für Studierende
Die Digitalisierung verändert auch den Bildungsbereich fundamental. Dieses Projekt entwickelt ein MOOC Camp für Studierende als offenes, forschungsbasiertes Lehr- und Lernarrangement. Mit der Umsetzung dieses innovativen Lehrprojekts soll einen Kulturwandel in der Hochschullehre in der Bodenseeregion erreicht werden.

Mehrsprachiges Vorlesen der Lehrperson in Schul- und Fremdsprache
Um Lesekompetenzen systematisch zu fördern, muss Unterricht an Lesemotivation und sprachlichen Rezeptionsstrategien der Lernenden anknüpfen. Das Projekt entwickelt ein Unterrichtssetting, das sprachenübergreifendes Vorlesen der Lehrperson verbunden mit einem Strategietraining in Schul- und Fremdsprache umfasst.