Über uns

Die Internationale Bodensee-Hochschule IBH ist der grösste hochschulartenübergreifende Verbund Europas. Unter dem Dach der IBH arbeiten 30 Hochschulen aus Deutschland, Liechtenstein, Österreich und der Schweiz in Forschung, Lehre und Transfer zusammen. Die IBH unterstützt grenzüberschreitende Forschungsprojekte zu gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen des Bodenseeraums. Sie koordiniert den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis, fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs, ermöglicht Innovationen in der Lehre und unterstützt gemeinsame Angebote der Hochschulservices. Mit ihren Projekten leisten die IBH und ihre Mitgliedshochschulen einen international sichtbaren Beitrag für das regionale Innovationssystem Bodensee.

Was wir tun
30 Hochschulen – 4 Länder – 1 Verbund: Unter diesem Motto entwickelt die IBH Lösungsansätze für die zentralen Herausforderungen der Bodenseeregion und fördert die internationale Vernetzung sowie Dialog der Hochschulen mit der Gesellschaft.

Unsere Ziele 2018
Erfahren Sie mehr über die Ziele der IBH im Jahr 2018.

Unsere Mitglieder
Vom Schwarzwald bis nach Vorarlberg, vom Thurgau bis ins Allgäu: Die Hochschulen der IBH bilden ein weitgespanntes Netzwerk.

Trägerschaft und Finanzierung
Die IBH ist das umfangreichste Projekt der Internationalen Bodenseekonferenz. Weitere finanzielle Unterstützung leisten der Kanton Thurgau sowie das Interreg-Förderprogramm der EU.

Gremien
Der Kooperationsrat mit Vertreterinnen der Rektorate aller Mitgliedshochschulen sowie der Vorstand bilden die wichtigsten Gremien der IBH.

Geschäftsstelle
Von Kreuzlingen aus koordiniert die Geschäftsstelle der IBH alle Aktivitäten des Hochschulverbunds.

Geschichte
Von 1998 bis heute: Meilensteine in der IBH-Historie – und alle Leistungsvereinbarungen im Überblick.