Workshop zum Call für Regionalprojekte 2018

19. Januar 2017

Regionalprojekte dienen der Bündelung und Ausrichtung der IBH-Kompetenzen auf die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen der Region wie auch der Wahrnehmung von sozialer Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung der Region. Regionalprojekte sollen Wissenschafts- und Praxis-Impulse zu regional relevanten Fragestellungen und Entwicklungen geben. Sie legen den Fokus auf eine hohe Gewichtung des regionalen Impacts und die Umsetzung sowie auf die Nutzbarmachung der Ergebnisse für die Bodenseeregion.

Für 2018 werden Regionalprojekte über einen Call ausgeschrieben. Thema des Calls ist »Standortwettbewerb und – Attraktivitätssteigerung auf kommunaler Ebene und / oder für die Regio Bodensee«. Förderfähige Projekte können sich beispielsweise an folgenden Themen orientieren: Bodensee als Modellregion, Wettbewerbs-, Anpassungs- und Widerstandsfähigkeit der Region, Kooperationsstrukturen, lokale und regionale Wertschöpfung, Standortmanagement, Wirtschaftsförderung, Governance, Regionales Innovationssystem Bodensee, etc.

Ziel der Veranstaltung ist es aufzuzeigen, mit welchen Herausforderungen die Bodenseeregion zukünftig konfrontiert sein wird und welchen Anforderungen sie sich im Standortwettbewerb zu stellen hat. Darüber hinaus bietet er interessierten Antragstellerinnen und Antragstellern die Möglichkeit, Projektpartner zu finden, sich zu vernetzen und gemeinsam erste Projektideen zu entwickeln. Hierzu werden parallele Gruppen zu thematischen Schwerpunkten angeboten. Bei Interesse können Gruppen zu weiteren Themen eingerichtet werden.

Weitere Informationen finden Sie im Einladungsflyer

Anmeldung