WTT-Tagung: Good Manufacturing Practice

GMP (Good Manufacturing Practice, dt. = Gute Herstellungspraxis) umfasst ein komplexes Regelwerk zur Qualitätssicherung bei der Produktion von Arzneimitteln, Kosmetika, Lebensmitteln und Futtermitteln. Viele Unternehmen erwarten von AbsolventInnen insbesondere aus den Lebenswissenschaften GMP-Kenntnisse oder -Erfahrungen. In der Pharmaindustrie gelten solche Kenntnisse als zentrale Anforderung an die BewerberInnen. Allerdings werden diese nur selten im Studium vermittelt.

Aus diesem Grund bieten wir einen GMP-Kurs für Studierende und AbsolventInnen aus den Bereichen Pharmazie, Biochemie, Biologie, Life Sciences und verwandter Wissenschaften an. Durch Top-ReferentInnen aus der Industrie ist der Kurs besonders aktuell und praxisnah. Aufgrund der weltweiten Bedeutung der Richtlinien findet der Kurs in englischer Sprache statt. Neben der Vermittlung von Fachkenntnissen dient er auch dem Networking. Nach einer abschließenden Prüfung erhalten die TeilnehmerInnen ein anerkanntes Zertifikat.

Der GMP-Kurs findet vom 18.-20. Februar 2019 an der Universität Konstanz statt. Er ist eine Initiative der Konstanz Research School Chemical Biology (KoRS-CB) an der Universität Konstanz und des Molecular Life Sciences Program von Universität Zürich und ETH Zürich und wird von der IBH als WTT-Tagung gefördert. Eine Anmeldung beim Veranstalter ist ab sofort möglich unter: Anmeldung zum Kurs

GMP Kurs Konstanz 2019

Die Tagung wird als „Grosse WTT-Tagung“ von der IBH finanziell unterstützt.