Unsere Themen

Die IBH erforscht Schlüsselthemen der Bodenseeregion und entwickelt konkrete Antworten auf die großen Zukunftsfragen.

Soziale Innovation
Wie kann die politische Teilhabe verbessert werden, um in Gemeinden zukunftsweisende Entscheidungen zu treffen? Wie können Bildungs- und Chancengerechtigkeit aber auch soziale Sicherungssysteme klug ausgestaltet werden? Wie gelingt die Integration von MigrantInnen? Die IBH bündelt Kompetenzen aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Kultur und Zivilgesellschaft und zeigt neue Wege, Praktiken und Organisationsformen auf, um gesellschaftliche Problemstellungen lösungsorientiert zu bearbeiten.

Bildung & Karriere
Welche Medien- und Informationskompetenzen brauchen Jugendliche? Wie müssen Aus- und Weiterbildung zukunftstauglich gestaltet werden? Wie erleichtert man lebenslanges Lernen? Und wie können wir die Potenziale der Digitalisierung sinnvoll nutzen? Praxispartner und Forschende in verschiedenen Projekten gehen solchen Fragen nach. Zugleich setzt die IBH gemeinsam mit Unternehmen, Verbänden, Gemeinden und Kommunen Konzepte um, damit die Region für Hochqualifizierte und Fachkräfte attraktiv bleibt. Schliesslich stellen die Mitgliedshochschulen mit 115.000 Studierenden und 24.000 AbsolventInnen pro Jahr einen eindrucksvollen Talent-Pool dar.

Gesundheit & Demografie
Der demografische Wandel stellt die Gesundheitssysteme in ganz Europa vor grosse Herausforderungen – auch in der Bodenseeregion. Technologien können ein Teil der Lösung sein. Doch welche Produkte und Ansätze funktionieren wirklich? Unter dem Dach der IBH arbeiten Forschende mit Pflegeeinrichtungen, Unternehmen und Verwaltungen zusammen, um Menschen im Alter, mit Behinderung oder Krankheit ein würdevolles und selbstständiges Leben zu ermöglichen. Gemeinsam testen ExpertInnen und Betroffene diese Innovationen und entwickeln sie stetig weiter.

Industrie & Innovation
Von Oberschwaben bis in die Ostschweiz, vom Schwarzwald bis nach Vorarlberg: Nicht zuletzt die kleinen und mittelständischen «Hidden Champions» haben die Bodenseeregion zum High-Tech-Standort gemacht. Doch wie können sich gerade diese Unternehmen im digitalen Wandel strategisch und technologisch optimal aufstellen? Welche politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen benötigen sie dafür? Und wie müssen technologische Innovationen eingebettet sein, um breite Akzeptanz zu finden? Die IBH hilft dem heimischen Mittelstand dabei, eigenständige Lösungen zu entwickeln und sich fit für die Zukunft machen.

Kultur & Wirtschaft
Mehr als eine halbe Million Beschäftigte in der Bodenseeregion sind laut Untersuchungen eines IBH-Projekts in der Kultur- und Kreativwirtschaft tätig. Damit stellen die «Creative Economies» einen noch immer unterschätzten Wirtschaftsmotor dar. Auch in Verbindung mit dem Tourismus gibt es an der Schnittstelle von Kultur und Wirtschaft noch ungenutztes Potenzial. Es gilt die Kreativen und ihre potenziellen KundInnen über neue Netzwerke und Wertschöpfungsmodelle zusammenzubringen. Darüber hinaus entwickeln ForscherInnen und PraktikerInnern in der IBH gemeinsam Strategien, das Kulturangebot noch tiefer in der Region zu verankern.

Potenziale für die Bodenseeregion
Die Herausforderungen für die gesellschaftliche Entwicklung am Bodensee sind vielfältig. Deshalb fördert die IBH Projekte, die im Dialog mit vielfältigen Stakeholdergruppen diese Herausforderungen identifizieren und Lösungspotenziale erarbeiten.

Tourismus & Mobilität
Die Bodenseeregion ist bei Urlaubsgästen beliebter denn je. Ökonomisch ist das ein Segen. Gleichzeitig entstehen dadurch Konflikte auf ökologischer, verkehrlicher oder sozialer Ebene. Hier erkunden IBH-Projekte zum Beispiel Möglichkeiten, den Strom der Gäste über intelligente Apps oder ein verbessertes Angebot bei der Elektromobilität umweltschonend zu steuern oder unterstützen Kommunen in der Entwicklung nachhaltiger touristischer Strategien.