AG International

Die AG International arbeitet seit dem Jahr 2004 erfolgreich zusammen (bis 2016 unter dem Namen AG Ausland). Sie wurde mit dem Ziel gegründet, das Netzwerk und die Zusammenarbeit zwischen den Auslandsämter / International Offices der Mitgliedshochschulen auszubauen. Die Hochschulen können ihren Studierenden durch die Kooperation neue Möglichkeiten eröffnen: So können in- und ausländische Studierende beispielsweise viermal im Jahr an einem der Cultural Rotation Events teilnehmen, in Intensivsprachkursen Fremdsprachen zur Erhöhung der Auslandsmobilität lernen oder im Sommer ihre Deutschkenntnisse bei der IBH-Summer School verbessern. Die grenzüberschreitenden Aktivitäten bieten den Studierenden die Chance, die vielfältige Umgebung des Bodensees kennenzulernen. Damit wird ihnen die Integration in den IBH-Hochschulraum erleichtert. Die Bodenseeregion gewinnt durch die Aktivitäten der AG Ausland an Attraktivität –  für Studierende der IBH-Hochschulen, aber auch für Studieninteressierte aus der ganzen Welt.

An den Veranstaltungen der AG International sind jährlich rund 500 in- und ausländische Studierende sowie Mitarbeitende der Akademischen Auslandsämter beteiligt. Die Resonanz der studentischen Teilnehmenden ist positiv, die Teilnehmerzahl stetig steigend. Die Veranstaltungen haben einen identitätsstiftenden Charakter, der die Hochschullandschaft der Regio Bodensee in ihrer Vielfalt repräsentiert.

Die AG International hat eine achtköpfige Lenkungsgruppe eingesetzt, die sich mehrmals im Jahr trifft. Hier werden die bereits durchgeführten Aktivitäten der AG evaluiert und zukünftige Vorhaben geplant. Daneben tagt ein- bis zweimal im Jahr ein Plenum mit Vertretern aller Hochschulen.